Startseite | Satzung | TippVerOrdnung | Gewinnbekanntgabe Ordnung | Admin | Datenschutz

Sitzungsprotokoll 28. Sitzung (19.01.2013 Aachen)

Anwesenheit

Am 20.01.2013 um 05:01 schrieb Burki

Anwesend: 16 Tippmoenche.
Burki, Ralf, Henne, Lasche, Rene1, Christoph, Seibold, Wixi, Lennard, Haui, Noch-Praesi Axel, Andreee, Erik, Wixe, Rene2, Arno.

Abwesend: der Tipmönch !!!

Begrüßung

Axel begruesst die Runde. Keine langen Worte. Er suggeriert leichte Enttaeuschung ueber die Teilnehmeranzahl am Nachmittag fuer das Gokarten kann aber dabei nicht verheimlichen, dass er sich natuerlich ueber seinen ersten Platz freut, den er bei insgesamt 3 Teilnehmern nach eigener Aussage souveraen einfahren konnte.

Hosenfalten Protokolle

Lasche beschwert sich gleich am Anfang, dass keine Protokolle der letzten beiden Sitzungen vorliegen, obwohl der amtierende Pressesprecher und Protokollfuehrer, LTheo, seine Niederschriften aus der vorletzten Sitzung noch auf der Fahrt zur letzten Zusammenkunft in irgendeiner Hosenfalte wiedergefunden hatte. Ueber die das Protokoll der letzten Runde ist ein bizarrer Streit entbrannt ueber die Lesbarkeit der Aufzeichnungen, die offenbar durch den Alkohol- und Muedigkeitseinfluss gelitten hatte...

Siegerehrung

Die Siegerehrung geht ohne groessere Emotionen vonstatten. Die Gewinner auf den Podiumplaetzen, Rubin, Gerd und Susi, sind ohnehin nicht da und werden auch bezeichnenderweise spaeter bei den Ausschlussverfahren zur Debatte stehen. Es sei vorweggenommen, dass es hier auch nur eine der drei schafft diese Abstimmung zu ueberstehen.

Lasche, unser AO, nimmt die Gelegenheit war, festzustellen, dass er noch nie so schlecht war, wie in dieser Runde.

Offiziell gibt es keine neuen Antraege. Alles bleibt beim alten. Lange Gesichter gibt es da nur bei denjenigen, die sich gerne eine Verlaengerung der Sitzung in die fruehen Morgenstunden gewuenscht haetten.

Kassensturz und Sommer-Evonne

Damit war der Uebergang frei zum Kassenwart. Der Kassenstand betraegt derzeit schlappe 150€. Henne bestaetigt, dass er die Kasse unvoreingenommen und unabhaengig geprueft und die Rechnung gebilligt hat. Unter den Ausgaben sind auch die Kosten fuer das Sommerevent in Emsdetten in Hoehe von 157€. Der Kassenwart spricht das Thema Flaschenpfand an und bemerkt, dass sich hier die hollaendische Mafia moeglicherweise absichtlich bereichert hat. Nach langer Diskussion einigt man sich auf eine freiwillige Spende aus den niederen Landen.

Nebenbei wird vom Sommer-event nochmals in hoechsten Toenen geschwaermt, was Lasche langsam aner sicher euphorisch werden laesst. Im freudschen Sinne spricht er ploetzlich von der Sommer-Evonne. Andere fragten sich da, wo denn da bei soviel Euphorie die Winter-Maecki bliebe (Lasche's Maerchenprinzessin zu Hause).

Internet und Interna

Internet wird zum grossen Thema, da sich auch der TC Tipmoenche AC 1996 n.e.V. sich zwar der neuen deutschen Rechtschreibung verweigern moechte, nicht jedoch der innovativen Technologie des www. Da der Verein wohl anscheinend dem Wohlwollen von Angehoerigen der Piratenfraktion ausgeliefert ist und diese nach dem Prinzip Chaos unsere Belange fuer die Webseite nur dann angehen, wenn es Ihnen beliebt, warten wir noch immer auf einige wichtige technische Verbesserungen. Die Auswertung des ersten Platzes funktioniert noch nicht automatisch bei Punktgleichheit. Die Android-Version fuer Smartphone-Suechtige ist noch nicht betriebsbereit und die Spieltagstabelle fehlt und wird schmerzlich vermisst. Arno verspricht die Piraten ueber seine Kontaktadresse nochmals auf die Dringlichkeit hinzuweisen. Bis zu 2 Kaesten Bier (Oettinger?) sollen in Aussicht gestellt werden, um an die oberste Stelle der Prioritaetsliste zu kommen.

Desweiteren wird angemerkt, dass die Eintraege auf der Webseite immer einigermassen aktuell sein sollten. 2 Jahre out of date ist wenig akzeptabel.

Arno merkt an, dass noch nicht jeder sein Profilbild eingestellt hat und bittet dieses noch zu tun, sofern nicht geschehen..

Christoph ist freiwillig zum IT-Support ernannt worden, da er auch gerne mal eine Rolle inne haben will, und wird ab sofort die Spieltagskommentierung uebernehmen.

Es wurde weiterhin ueberlegt, den Provider zu wechseln und die Webseite mal ordentlich umzumelden. Henne, Arno und Lennart werden hierzu umgehend einen Ausschuss bilden und Loesungsvorschlaege erarbeiten.

Nach langer IT-Debatte kam man nun zu dem Punkt 6: Aufnahme von neuen und Ausschluss von bestehenden Mitgliedern. Hier wurde es spannend. Aufnahmeantraege gab es keine.

Erik bekommt erstmal ein Eis. Schokolade gab es nicht. Nur Sahne.

Aus und Schluss

Bezueglich Ausschluss standen laut Satzung die folgenden Mitglieder zur Abstimmung: Christian H, Gerd, Heidrun, Hitower, Joerg S, Rubin und Susi. Bevor die Ergebnisse bekannt gegeben werden, sei hier nochmals drauf hingewiesen, dass der Ausschluss, sofern durch die Mitgliederversammlung so verabschiedet, erst wirksam wird, wenn das betreffende Mitglied beim naechsten Tiptreffen nicht dabei ist. Bis dahin kann ungehemmt weiter getippt und gewonnen werden.

Christian H hat seinen Kopf mit seiner erneuten Anwesenheit zum diesjaehrigen Treffen aus der Schlinge gezogen. Er bleibt Mitglied. Zum Dank fuer sein Erscheinen wurde er auch gleich fuer den Posten des Praesidenten nomminiert.

Gerd wurde mit 9:4 Stimmen bei 3 Enthaltungen aus dem Verein rausgewaehlt. Einzige Chance zum Verbleib ist das Erscheinen bei der naechsten Versammlung.

Heidrun bleibt mit 2:14 Stimmen dabei, was wohl ihrem Umstand zu verdanken ist. Manche argwoehnen auch einen Frauenbonus.

Hitower und Joerg S. duerfen ebenfalls bleiben.

Rubin wurde mit 10:2 Stimmen bei 4 Enthaltunegn ausgeschlossen. Ein Verbleib ist nur durch Erscheinen bei der naechsten Tipversammlung gesichert.

Susi bleibt Mitglied. Alle Anwesenden stimmten fuer den Verbleibt. Alle? Nein, es gab eine Enthaltung. Namen moechten wir mit Verweis auf den Datenschutz nicht nennen. Jedenfalls sollte sich Lennard in absehbarer Zeit nicht unbedingt in Marl blicken lassen.

Neuwahl Praesident

Sicherlich einer der denkwuerdigsten Abstimmungen der juengsten Geschichte. Noch in der ersten Runde unter 7 Nomminierten weit abgeschlagen und mit einem Punkt auf dem Vorletzten Platz hat sich der krasse Aussenseiter, Ralf Linde, mit viel politischer Raffinesse, taktischen Taeuschungsmanoevern und klugen Wahlversprechungen gegen die Schwergewichte Axel (amtierender Praesi) und Stefan (ehemaliger Praesi) durchgesetzt. Die Sensation war perfekt. Sein Credo am Anfang der Wahlrunde war noch: keine Aemter. Stehe nicht zur Verfuegung. In der vorletzten Runde hat er noch selbstgefaellig einen klaren ersten Matchball verspielt indem er grossspurig mitteilte sich nicht selbst zu waehlen. Am ende aber siegte der Machthunger und auch solche Vorsaetze waren schnell wieder verworfen. Am Ende unterlag Alt-Praesi Axel um einen Punkt dem Herausforderer.

Der neue Praesi hat sein billiges Wahlversprechen direkt eingeloest und der Runde eine Runde spendiert. Mit Speck faengt man Maeuse...

AO & Co: die weiteren Wahlergebnisse

Als AO wird Lasche ohne Ueberraschung mit 13 Ja-Stimmen eindeutig wiedergewaehlt.

Als Kassenwart hat Wixi am Ende einer kurzen Debatte keinen Gegenkandidaten mehr, da Henne jedem anderen potentiellen Kandidaten die Hilfe als Kassenpruefer verweigert. Somit bleibt Wixi im Amt.

Fuer den GSB bekommt Rene mit Lennard einen Herausforderer, den er erst nach meheren verbalen Schlagabtauschen und 2 ungueltigen Wahlrunden des Feldes verweisen kann. Rene bleibt Gleichstellungsbeauftragter. Ein Antrag laeuft, das Amt in der naechsten Sitzung in "Anti-Diskriminierungs-Beauftrager" umzutaufen.

Mannschaftsarzt bleibt Selcuk mit 10:1 Stimmen und einer Enthaltung bei 4 weiteren Abwesenheiten.

Neuer Pressesprecher wird Burki mit 13 Stimmen. Er versucht auch gleich seinem Anspruch gerecht zu werden, und das schnellste Protokoll in der Geschichte des Vereins aufzustellen. Das Protokoll wird noch in gleicher Nacht den neuen Vorstandsmitgliedern zur Durchsicht weitergeleitet.

Totenehrung

keine

Naechstes Sommerevent.

Der neue Praesident bittet um Audienz in seiner Sommerresidenz Schloss Nordwijk. Terminvorschlaege werden in kuerze gedoodlet.


Das war's. Die Pressestelle wuenscht eine geruhsame Nacht.

Sonntag, 20.01.2013, 5:00Uhr